ohne Zu- und Abnahmen

Beim Arbeiten in Runden sind - wie wir gerade gelernt haben - die Zunahmen (Zn) ganz wichtig. Doch nur mit Zunahmen kommt man auch nicht weit, da dann das Häkelstück immer größer wird, sich aber keine dreidimensionale Form bildet, sondern ein flacher Kreis entsteht. Um das Häkelstück nun zu wölben, arbeiten wir einfach keine Zu- bzw. Abnahmen mehr. Dann entsteht eine Art Schlauch, je nachdem, über wie viele Runden ohne Zu- oder Abnahmen gearbeitet wird. Wir arbeiten nun also in unseren Kreis einfach mehrere Runden (Rd) Festmaschen in jede Masche der Vorderrunde.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf "Akzeptieren" im Banner klickst.

Video: Tutorial 13 "Arbeiten in Runden ohne Zu- und Abnahmen" (Quelle: Larissa Robra)